Endlich viel Regen

Nach dem Schnee der Regen

Nas vom Regen überschwemmt

Ja das ist der Strand von Nas (Foto: Stamatis Melis) oder besser gesagt, was davon noch übrig ist. So ähnlich muss es in der Antike ausgesehen haben, wenn die Pilgerschiffe an der gut sichtbaren Hafenmole unterhalb des Tempels anlegten.

Wir hatten 2016 einen ungewöhnlich trockenen Sommer, schlecht für die Oliven, schlecht für die Natur generell. Deshalb sind wir froh um jeden Tropfen Regen. Nur hier in der Ostägäis neigen die Wetterbedingungen letztens zu Extremen…

Plötzlich regnet es so stark und viel, dass die trockene Erde das herabprasselnde Wasser gar nicht mehr aufnehmen kann. Es prallt einfach ab und strömt Richtung Meer, alles mit sich reissen, was nicht niet und nagelfest ist. Schnell bilden sich reissende Flüsse und Überschwemmungen. Meist ist der starke Regen mit Sturm verbunden. Bäume werden einfach wie Strohhalme umgeknickt und von den Wassermassen mitgerissen. Die Strassen sind dann genau so wenig befahrbar wie bei Schnee.

Keine Sorge, bis zum Frühling hat das Meer allen Sand wieder zurückgespült. Wir haben wettermässig einige struben Tage mit viel Schnee hinter uns. Nach dem Schnee kam der Regen und mit dem Regen die Schneeschmelze… Jetzt ist es stürmisch und eiskalt, aber alles wieder im grünen Bereich.

Messachti vom Regen überschwemmt

Der Fluss fndet immer seinen Weg zum Meer – Der Strand von Messachti (Foto: Arietta Kastania)

Ich freu mich auf deinen Kommentar!

Hat dir der Artikel gefallen? Hättest du Lust Ikaria mal im Winter zu erleben?  Dann rein in die Kommentare!

Worauf wartest du noch? Buche jetzt!

Mehr News

15. August – Sommerwende der Griechen

August 14th, 2018|Kommentare deaktiviert für 15. August – Sommerwende der Griechen

Der 15. August stellt eine Art Zeitenwende dar. Rund um den gesetzlichen Feiertag vom 15. August ist die offizielle Urlaubszeit für die meisten Unternehmen in Griechenland und der Exodus aus den Grosstädten an die Küsten [...]

Radierung von Armenistis

Juni 13th, 2018|Kommentare deaktiviert für Radierung von Armenistis

Dolf kommt mit seiner Frau Gisela seit mehr als einem viertel Jahrhundert immer wieder nach Ikaria. So war der Wunsch von ebensolchen Wiederkehrern und Bewohnern aus Armenistis schnell zur Idee geworden ein Bild [...]

Inselgeschichten: Giftige Blüten

Mai 15th, 2018|Kommentare deaktiviert für Inselgeschichten: Giftige Blüten

Prosa, teils witzig, teils abgründig über unseren Alltag in Ikaria, der Insel der Hundertjährigen, von den Verflechtungen der Beziehungen, vom Glück, der Liebe und der unerschütterlichen Lebensfreude dieser Menschen. Ich habe eine ganze Reihe [...]

Dir gefällt was Du gelesen hast und Du willst nichts verpassen?

Erhalte alle updates und Neuigkeiten direkt per Newsletter.
Ja gerne! Ich bin dabei!

2018-01-24T18:09:18+00:00