Autorin und unsere Südikaria-Korrespondentin

Edith Bühler-Jud

Edith ist seit September 2013 dabei

Sie sagt: Mit Freude und Interesse lese ich Ursulas Ikaria-Plattform, die zu einer wichtigen Informationsquelle über Ikaria geworden ist. Als „Halb-Ikariotin“ möchte ich von der Südseite der Insel berichten. Die Insel Ikaria kennen zu lernen und die Aussicht, dort mit Menschen zu arbeiten, war ein Traum für mich. Ende der 80-er Jahre kündigte ich meine Stelle als Lehrerin für Gesundheitslehre und Krankenpflege. Ich lebte anschliessend mit meinem 4-jährigen Sohn zwei Monate auf Ikaria und verliebte mich sehr schnell in diese vielfältigen, einzigartigen Landschaften. Von da an kehrte ich Jahr für Jahr als Assistentin von J.Canacakis zurück, um in Seminaren trauernde Menschen zu begleiten. Kiriakos, ein lieber, feiner Mensch, gab der Insel nochmals ein anderes Gesicht. Wir lebten bis zu seinem traurigen Tod im Jahr 2006, 15 Jahre lang zusammen, in Ikaria, in der Schweiz und in Australien. 1998 kauften wir in Katafihi, gleich unterhalb der Passhöhe auf dem Weg nach Agios Kirikos ein 200 Jahre altes Bauernhaus, renovierten es während Jahren und wurden sehr schnell heimisch.

Edith hat Erfahrung im Reisen (Südamerika,Südostasien). Sie ist Pflegefachfrau, Mal- und Ausdruckstherapeutin, Trauerbegleiterin, Esalen Massage Practitioner, Klangmassagetherapeutin.

Edith: Heute pendle ich zwischen der Schweiz und Ikaria. Ursula kenne ich seit 1987. Verbunden hat uns immer unsere gegenseitige Zuneigung, gleiche Interessen wie Trauerarbeit, Klangmassage, Kreistanz sowie die Verbundenheit zu Ikaria und das Spezielle, Schweizerinnen zu sein, die in Ikaria ihren Liebsten gefunden haben.

Dir gefällt was Du gelesen hast und Du willst nichts verpassen?

Erhalte alle updates und Neuigkeiten direkt per Newsletter.
Ja gerne! Ich bin dabei!

Siehe auch