Der erste Mai

Love is in the air

Maikranz

Der erste Mai – ein Fest der Fruchtbarkeit

Auch in Griechenland ist der erste Mai der Arbeiterbewegung gewidmet und ein offizieller Feiertag. Es ist ein gesetzlicher Feiertag. Es wird der Tag der Arbeit begangen und in Agios und Evdylos finden meist Proteste und Kundgebungen vor allem der linken Parteien statt.

Aber für die Griechen hat der 1. Mai noch eine tiefere Bedeutung. Es wird der endgültige Sieg des Lichts und des Frühlings über den dunklen Winter gefeiert. Das Leben erwacht zu neuer Fruchtbarkeit.

Immer am ersten Mai, so will es die Tradition, begiebt man sich in Ikaria mit Kind und Kegel in die Küstenregionen, um den Maigott zu „fangen“. Kränze aus frischen Frühlingsblumen werden ihm zu Ehren gewunden. Die Häuser werden damit geschmückt und früher band man auch frische Blumen an die Halfter der Esel, heute an Spiegel der Autos und Motorräder. Das bringt Glück und gutes Gelingen und schützt ausserdem vor dem bösen Blick!

Auch wir waren bei Freunden zum Grillieren eingeladen. Ich hatte morgens noch eine grosse Schüssel Bohnen-Salat zum Mitbringen vorbereitet. Als wir so gegen 15:00 Uhr in Kato Raches ankamen, waren schon einige Familien da und das erste Fleisch auf dem Grill fast gar. Es roch wunderbar!

Mai Fest

„Kalo mina!“ (einen guten Monat) wünscht man sich gegenseitig. Kaum haben wir uns hingesetzt, erhalten wir Teller mit Salaten und verschiedenen Häppchen (Mezes genannt) und Gläser mit feinstem Ikaria-Wein. Das Fleisch, zwei ganze Zicklein, und der Wein wurden von den Gastgebern gestiftet, Salate und Mezedes von den Gästen mitgebracht.

Wir setzten uns an den langen Tisch zu den anderen in den Schatten der Olivenbäume, hoch oben versteckt in den uralten Terassen mit Blick auf das endlose blaue Flimmern der Ägäis.

Mai Blumenpracht

Magie liegt in der Luft

Früher ehrten die Ikarioten diesen Tag nicht nur mit Blumen. Sie schnitten von allem, was fruchtbar war symbolisch ein Zweiglein, von der Rebe, dem Oliven-, Mandel- oder Feigenbaum, ein paar Ähren vom Korn usw., um daraus zusammen mit den frischen Blumen einen Fruchtbarkeits-Kranz zu flechten. Damit sollte der Fruchtbarkeitssegen ins Haus geholt und Kindersegen bei Mensch und Vieh, sowie eine gute Ernte gesichert werden.

Der Kranz wurde vor Aufgang der ersten Maissonne gewunden, denn der Mai-Sonne werden, wie auch der März-Sonne nicht nur gute Eigenschaften zugesprochen: sie verbrennt einen leicht, da die Haut noch nicht an die Sonne gewöhnt ist. Der Mai-Gott wird auch als Zweigesichtig bezeichnet, das heisst er hat zwei Gesichter und kann gleichzeitig gut und böse sein.

Mai Aussicht aufs Meer

Love is in the air

Jede Familie besitzt ein kleines Steinhäuschen an der Küste, welches den Hirten Schutz vor Witterung und Kälte bot, ein Bett, ein Tisch, ein Kamin, fertig. Dort werden am 1. Mai Grillfeste im Freien veranstaltet, auf den küstennahen Winterweideplätzen der Bergfamilien.

Man versammelt sich mit Familie und Freunden zum fröhlichen Barbeque mit Wein und Tanz. Die Frauen fragen sich gegenseitig scherzhaft, ob sie das „Maiholz“ angefasst hätten (epiases to maióksilo?), eine Anspielung auf das beste Stück des Maigottes, was natürlich die Lust und somit die Lebensfreude erhalten und den Kinderreichtum sichern soll. Wie schön! Wenn dieses komplexe Thema einfach so selbstverständlich bei Tisch angesprochen wird! Natürlich wird ausgiebig gescherzt und geneckt. Das gehört dazu.

Die Kinder strömen in die Terassen und Weinberge aus und sammeln Blumen. Wunderschöne Kränze werden aus ihnen geflochten. Die Kränze hängen an den Haustüren bis zum 24. Juni, dem Johannesfest, wo sie inzwischen Trockenblumen, in den grossen Sonnenwendfeuer beim Johannesfest verbrannt werden. Dreimal darf jeder über die Feuer springen und sich etwas wünschen dabei!

Der leckere Wein macht Stimmung. Ein Autoradio sorgt für akkustische Untermalung und natürlich wird ausgiebig getanzt.

Mai Aussicht aufs Meer

Ich bin auch nach 30 Jahren immer wieder erstaunt, wie weit die ikariotische Gastfreundschaft geht! Den ganzen Tag sind mindestens 50 Personen, Kinder nicht miteingerechnet, von den Gastgebern, zwei Brüdern, verköstigt worden. Der Grillmeister stand ununterbrochen von 13:00-22:00 Uhr am Grill und es wurde aufgestischt ohne Ende. „Es ist mir eine Freude, meine Freunde einmal im Jahr ausgiebig zu bewirten, so dass alle satt und glücklich nach Hause gehen.“ Und so war es dann auch!

Mai-Feier in Mavriannou

Für alle die nicht das Glück haben, irgendwo privat eingeladen zu sein, gibt es ein grosses, wunderbares Mai-Fest im Klösterchen Mavriannou. Es wird gegrillt. Man kann Essen und Wein kaufen und draussen vor den alten Mönchszellen auf den Steintischen picknicken. Viele nutzen diesen Tag für einen Ausflug der besonderen Art und du solltest früh hingehen um noch einen Platz zu finden.

Mai-Feier in Nas

Die meisten die nach Mavriannou gepilgert sind, machen dann auf dem Rückweg in Nas halt. Einige der Tavernen haben sogar Live-Musik und so kannst du die ganze Nacht weiterfeiern.

 

Mehr News

Orthodoxe Osterbräuche und Osterzopf Rezept

April 7th, 2017|8 Comments

Osterbräuche und das beste Osterzopf Rezept Ostern steht schon wieder vor der Tür! Alle 4 Jahre fallen das orthodoxe und das Katholische Osterfest zusammen. Heuer ist das so und ich freu mich [...]

Alte Heimat – neue Heimat

März 25th, 2017|3 Comments

Alte Heimat - neue Heimat - immer ein kleiner Kulturschock Mein letzter Tag in der Schweiz... Morgen flieg ich zurück. Ich geniesse immer die Zeit in meiner alten Heimat mit meiner Familie, [...]

Armbänder und Zaubersprüche

März 1st, 2017|0 Comments

Rot weiße Armbänder und Zaubersprüche Και από Μάρτη καλοκαίρι! Kommt der März, ist der Sommer nicht mehr weit! Ich trage auch eines. Man kann nie wissen. Martis oder Martakia heißen die rotweißen [...]

Noch auf der Suche nach dem richtigen Hotel?

Wähle aus den besten Unterkünften via Booking.com

Dir gefällt was Du gelesen hast und Du willst nichts verpassen?

Erhalte alle updates und Neuigkeiten direkt per Newsletter.
Ja gerne! Ich bin dabei!

Siehe auch

2017-05-08T18:17:10+00:00 Mai 5th, 2017|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar